Null Toleranz gegenüber weiblicher Genitalverstümmelung

Jedes Jahr wird am 6. Februar mit einem internationalen Aktionstag gegen die weibliche Genitalverstümmelung aufmerksam gemacht, denn sie ist eine schwere Menschenrechtsverachtung. Seelische und gesundheitliche Schäden sind die Folgen. Probleme beim Urinieren, der Menstruation oder bei der Geburt von Kindern sowie beim Geschlechtsverkehr sind einige der zahlreichen Auswirkungen. Nach Schätzungen sind weltweit etwa 200 Millionen …

Weiterlesen …Null Toleranz gegenüber weiblicher Genitalverstümmelung

Der Bau für den ‘Garten der Hoffnung’ hat begonnen

Am 4. Januar 2021 wurde mit dem Bau für den ‘Garten der Hoffnung’ begonnen und Projektleiterin Rakieta Poyga schickt regelmäßig Fotos vom Bau-Fortschritt.Begonnen wurde mit dem Bau des Gartenhauses, denn, wie Rakieta Poyga erklärt, es ist der (Aber)-glaube der Mossi, dass wenn man auf einem Grundstück zu bauen beginnt, als erstes ein Gebäude stehen muss.Wenn …

Weiterlesen …Der Bau für den ‘Garten der Hoffnung’ hat begonnen

Jahresbeginn 2021 in unseren Projekten

Liebe Netzwerk-Freundinnen und -Freunde,ich hoffe, dass Sie alle gut ins neue Jahr gekommen sind und wünsche Ihnen auf diesem Weg noch einmal alles erdenklich Gute für 2021, vor allem beste Gesundheit. Mögen Ihre persönlichen Wunschträume in Erfüllung gehen.Danken möchte ich Ihnen dafür, dass Sie durch Ihre Hilfe Zeichen der Hoffnung setzen für die besonders bedürftigen …

Weiterlesen …Jahresbeginn 2021 in unseren Projekten

Das ‘Leuchtturm-Dorf’ Pétessiro wurde überfallen

Am 12. November 2020 überfielen Terroristen “unser” Dorf Pétessiro im Norden von Burkina Faso. Sie raubten die Krankenstation aus, rissen die Solarpaneele vom Dach und verwüsteten das Büro des Schuldirektors. Verängstigt flohen viele der 3000 Dorfbewohner vor den Angreifern in die nächstgelegene Stadt Thiou. Dort werden vorerst vor allem die Alten und die Kinder bleiben. …

Weiterlesen …Das ‘Leuchtturm-Dorf’ Pétessiro wurde überfallen

Moussa Kaboré, vom Schüler zum Lehrer – eine Erfolgsgeschichte

Persönlich habe ich Moussa Kaboré das erste Mal 2011 auf meiner jährlichen Projektreise nach Burkina Faso kennengelernt. Dort besuchte er den von Wunschträume/Netzwerk für Mädchen- & Frauenprojekte e.V. unterstützen Schulkomplex Wend Raabo. Er war Schüler und gehörte gleichzeitig auch der Musik- & Theatergruppe der Schule an.Außerdem war er einer der Schülerinnen/Schüler-Gruppe, der vom Verein unterstützt …

Weiterlesen …Moussa Kaboré, vom Schüler zum Lehrer – eine Erfolgsgeschichte

Brunnen Nummer 3

Kleine Nachlese zur Benefizveranstaltung in der Pfarrkirche St. Marien „Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, werden das Gesicht der Welt verändern“ – getreu diesem Leitsatz des Vereins Wunschträume/Netzwerk für Mädchen- & Frauenprojekte e.V. haben sich am 4. September in der katholischen Pfarrkirche St. Marien die Sänger des Shanty-Chors Cuxhaven …

Weiterlesen …Brunnen Nummer 3

‘Barka‘ – ‘Merci‘ – ‘Danke‘ für Nahrungsmittelspende

„Unsere deutschen Partner haben erneut ihre Herzen zum Reden gebracht“ drückt es einer der Begünstigten aus. Eine Schülergruppe, sowie ein kleines Team aus Pétessiro haben stellvertretend für alle Dorfbewohner Reis, Mais und Öl sowie Masken in Empfang genommen. Das hat sich auch Ouedraogo Adama, zweiter Bürgermeister des Departments Thiou, zu dessen Gemeinde Pétessiro gehört, nicht …

Weiterlesen …‘Barka‘ – ‘Merci‘ – ‘Danke‘ für Nahrungsmittelspende

Schulspeisung zu Corona-Zeiten

Nach zweimonatiger Zwangspause aufgrund von COVID-19 hat am 1. Juni im westafrikanischen Burkina Faso für viele Schülerinnen und Schüler der Schulalltag wieder begonnen. Und zwar für all diejenigen, die ihr Examen schreiben werden – entweder als Schulabschluss oder als Übergang zur höheren Schule. Selbstverständlich bekommen alle Kinder und Jugendlichen zur Mittagszeit auch wieder ihre gewohnte …

Weiterlesen …Schulspeisung zu Corona-Zeiten

Internationaler Tag der Handhygiene

Am 5. Mai dreht sich alles um saubere Hände, denn es ist Welthandhygiene-Tag. Bereits im Jahr 2009 durch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) ins Leben gerufen, sollte er zu regelmäßigem Händewaschen als besten Schutz vor Infektionskrankheiten erinnern. Wie passend ist er nun gerade zu Zeiten von Corona. Der Verein Wunschträume/Netzwerk für Mädchen- & Frauenprojekte e.V. möchte den …

Weiterlesen …Internationaler Tag der Handhygiene