Fortsetzung einer schönen Aktion

Seit Mitte März gibt es einmal im Monat einen Blumengruß für alleinlebende alte Menschen, die von der Hanel Senioren Stiftung betreut werden. So auch jetzt im Wonnemonat Mai.Die Corona-Zeit setzt ihnen besonders zu. Kinder und Enkel sind meist noch nicht geimpft, ein Treffen zu Kaffee und Austausch mit anderen in den schönen Räumlichkeiten der Stiftung …

Weiterlesen …

Wasser bedeutet Leben

Die Bohrung im Garten der Hoffnung ist positiv verlaufen!   Für Wunschträume/Netzwerk für Mädchen- & Frauenprojekte e.V. hat das Jahr 2021 arbeitsintensiv und hoffnungsvoll angefangen. Wir konnten mit dem Bau des Gartenhauses für den ‘Garten der Hoffnung‘ beginnen, und am 6. Februar fand die Bohrung für den Brunnen statt. Doch sie war leider ergebnislos. Es …

Weiterlesen …

Hanel Senioren Stiftung

Damit das ‘kleine Extra‘ kein Wunschtraum bleibt Gelegentlich eine Tasse Kaffee, ein Stück Kuchen, oder ein kleiner Blumenstrauß –  für viele ältere Menschen ist so ein kleines Extra zum Wunschtraum geworden, weil die Rente nicht reicht, oder weil teure Behandlungskosten oder Medikamente die Ersparnisse verschlingen. Wunschräume/Netzwerk für Mädchen- & Frauenprojekte e.V. hatte sich für genau …

Weiterlesen …

Null Toleranz gegenüber weiblicher Genitalverstümmelung

Jedes Jahr wird am 6. Februar mit einem internationalen Aktionstag gegen die weibliche Genitalverstümmelung aufmerksam gemacht, denn sie ist eine schwere Menschenrechtsverachtung. Seelische und gesundheitliche Schäden sind die Folgen. Probleme beim Urinieren, der Menstruation oder bei der Geburt von Kindern sowie beim Geschlechtsverkehr sind einige der zahlreichen Auswirkungen. Nach Schätzungen sind weltweit etwa 200 Millionen …

Weiterlesen …

Der Bau für den ‘Garten der Hoffnung’ hat begonnen

Am 4. Januar 2021 wurde mit dem Bau für den ‘Garten der Hoffnung’ begonnen und Projektleiterin Rakieta Poyga schickt regelmäßig Fotos vom Bau-Fortschritt.Begonnen wurde mit dem Bau des Gartenhauses, denn, wie Rakieta Poyga erklärt, es ist der (Aber)-glaube der Mossi, dass wenn man auf einem Grundstück zu bauen beginnt, als erstes ein Gebäude stehen muss.Wenn …

Weiterlesen …

Jahresbeginn 2021 in unseren Projekten

Liebe Netzwerk-Freundinnen und -Freunde,ich hoffe, dass Sie alle gut ins neue Jahr gekommen sind und wünsche Ihnen auf diesem Weg noch einmal alles erdenklich Gute für 2021, vor allem beste Gesundheit. Mögen Ihre persönlichen Wunschträume in Erfüllung gehen.Danken möchte ich Ihnen dafür, dass Sie durch Ihre Hilfe Zeichen der Hoffnung setzen für die besonders bedürftigen …

Weiterlesen …

WÜNSCHE UND TRÄUME – wer hat sie nicht?

von Fadumo Korn Kleine Mädchen träumen davon, einmal einen Prinzen zu heiraten, kleine Jungen, einmal ein berühmter Rennfahrer oder ein hochbezahlter Fußballer zu werden. Politiker träumen davon eine Wahl zu gewinnen. Du hattest vermutlich als kleines Mädchen geträumt, eine Brückenbauerin zwischen Deutschland und Afrika zu werden. Ich persönlich träumte einst einen Krieger zu heiraten, hab …

Weiterlesen …

Mein Besuch im Albert Schweitzer/Geschwister Scholl Gymnasium in Marl

Am Donnerstag, 13. Juli war ich zu Gast im Albert Schweitzer/Geschwister Scholl Gymnasium in Marl. Der Erdkundelehrer Martin Grofmeier hatte mich für einen Vortrag eingeladen. Ich sollte über unsere Projekte in Burkina Faso berichten, und überhaupt, wie ich dazu gekommen sei, eine Hilfsorganisation zu gründen. So hatten sich für die ersten zwei Schulstunden ca. 200 …

Weiterlesen …

Projektreise vom 20. Februar bis 2. März 2017

Bei der Landung in Ouagadougou, der Hauptstadt Burkina Fasos, schlägt einem die trockene Hitze förmlich entgegen und Staub und Brandgeruch der unzähligen Feuer- Kochstellen legen sich auf die Atemwege. Sofort muss man husten. Nachmittags um halb fünf zeigt das Thermometer noch immer 36°C. Ouagadougou hat die fünftschlechteste Luft weltweit, erfahren wir bei unserem 10-tägigen Aufenthalt. …

Weiterlesen …