Mamoudou Savadogo

Mamoudou Savadogo

Mein Name ist Mamoudou Savadogo; ich wurde 1958 in Pétessiro, einem Dorf im Norden von Burkina Faso, in eine Bauernfamilie geboren.

Nach meiner akademischen Ausbildung an der Universität der Hauptstadt Ouagadougou begann ich als Lehrer für Mathematik und Physik/Chemie zu arbeiten und war während dieser Zeit bis zu meiner Pensionierung im Jahr 2019 als Direktor der Schule tätig.

Neben meiner Lehrtätigkeit habe ich 2006 den Verein für sozioökonomische Entwicklung von Pétessiro (ADSEP) gegründet, deren Präsident ich bis heute bin.

Dieser Verein, dessen Hauptpartner “Wunschträume” ist, unterstützt die Bevölkerung von Pétessiro in ihrer Entwicklung und hilft sozial benachteiligten Menschen. So wurde in Pétessiro ein Gesundheitskomplex (CSPS) mit Krankenstation, Geburtshaus, Apotheke, Brunnen und Wohnhäuser für die dort Angestellten gebaut und ausgestattet.

Die Dorfschule konnte erweitert und ein Schulgarten mit Brunnen angelegt werden.
Ebenso wurde ein Arbeits- und Begegnungszentrum für die Frauen Pétessiros errichtet und ausgestattet.

Des Weiteren wurde ein Projekt initiiert, welches Jugendlichen aus dem Dorf ermöglicht in Thiou, der nächstgrößeren Stadt die höhere Schule zu besuchen. Zu diesem Zweck wurde dort ein Wohnheim für die Schülerinnen und Schüler errichtet.

Meine Arbeit für den Verein ist rein ehrenamtlich. Die Leidenschaft etwas für die bedürftige Bevölkerung tun zu können begründet diese Freiwilligenarbeit.

Meine Vereinigung (ADSEP) arbeitet eng mit anderen Organisationen wie AMPO, ABN von Rakieta Poyga, sowie dem Schulkomplex Wend Raabo von Sidiki Belem zusammen. Diese Zusammenarbeit ermöglicht es uns viele Probleme zu überwinden.

Trotz der zunehmenden Schwierigkeiten durch den Terrorismus, der über die Grenzen ins Land dringt, werde ich weiterhin unermüdlich für die Entwicklung von Pétessiro arbeiten.

Ich danke “Wunschträume”, allen Partnern und den zahlreichen Spendern.

 

Projektleiter in Burkina Faso