Hanel Senioren Stiftung

Damit das ‘kleine Extra‘ kein Wunschtraum bleibt

Gelegentlich eine Tasse Kaffee, ein Stück Kuchen, oder ein kleiner Blumenstrauß –  für viele ältere Menschen ist so ein kleines Extra zum Wunschtraum geworden, weil die Rente nicht reicht, oder weil teure Behandlungskosten oder Medikamente die Ersparnisse verschlingen.

Wunschräume/Netzwerk für Mädchen- & Frauenprojekte e.V. hatte sich für genau solche kleinen Extras wieder bei der Weihnachtsbaum-Aktion der Hanel Senioren Stiftung beteiligt und mit den sogenannten ‚Joker-Karten‘ um Geldspenden gebeten. Stolze 550 Euro waren zusammengekommen, die nochmal um 150 Euro aufgestockt wurden.

„Mit diesem Geld möchten wir in Kooperation mit dem Blumenhaus Lüdemann den von uns betreuten alten Menschen einmal im Monat einen Blumengruß überreichen“, sagt Anita Hanel, Gründerin der Hanel Senioren Stiftung.

Eine schöne Idee, auf diese Weise ein bisschen Farbe und Freude in den oft grauen und einsamen Corona- Alltag der Menschen zu bringen.

Am 10. März hat die monatliche Aktion mit dem ‘kleinen Extra‘ begonnen, und die Freude bei der Übergabe des ersten Straußes war riesengroß.