Rundbrief Januar 2024

Rundbrief im Januar 2024

Liebe Netzwerk-Unterstützerinnen und -Unterstützer,

in der Hoffnung, dass Sie alle gut ins neue Jahr gekommen sind, möchte ich Ihnen an dieser Stelle noch einmal alles erdenklich Gute für das Jahr 2024 wünschen. Bleiben Sie vor allem gesund und immer wieder zuversichtlich.

Auch in diesem Jahr werde ich Sie monatlich über das Geschehen in unseren Projekten informieren, und kann sogleich mit einigen sehr positiven Meldungen beginnen.

Für die 197 ausgestoßenen Frauen im Centre Delwendé war es auch in 2023 wieder Weihnachten geworden, und die Freude konnte man Schwester Germaine (Bildmitte) ansehen, als sie von Rakieta Poyga und ihrem Team zwei Tage vor dem 24. Dezember das Geld aus Deutschland überreicht bekam. Geld für ein kleines Festessen an Heiligabend und für einen Vorrat an Reis, Bohnen und Öl für den Januar 2024.

Auch für Sidiki und den Wend Raabo Schulkomplex konnten rechtzeitig vor Ende des Jahres noch zwei Wunschträume in Erfüllung gehen: zum einen kann das Lebensmittel-Lager für die Schulspeisung etwas aufgefüllt, zum anderen dringend benötigtes Material für die jungen Frauen im Ausbildungszentrum angeschafft werden.

Last but not least bekommt auch der Kindergarten von Madame Aicha, die ‘Maternelle le Baobab du Faso‘, noch Schaukel, Klettergerüst und Karussell für den eigenen kleinen Spielplatz

Danke allen treuen Spenderinnen und Spendern, die zum Jahresende mit ihrer jeweils so wertvollen Unterstützung noch so viel Gutes auf den Weg gebracht haben.

Zwei kleine, aber sehr feine Termine standen im Dezember noch im Kalender:

‘Märchen und Wunschträume‘, die traditionelle Veranstaltung in der Münchner Seidlvilla am 7.12. sowie eine Lesung mit kleinen Anekdoten aus meinen Reiseberichten in der Bürgerküche in Cuxhaven am 21.12.

Auch die Wunschzettelbaum-Aktion für die Hanel Senioren Stiftung in Cuxhaven lief im Jubiläumsjahr besonders gut: 1.165 Euro sind für die sogenannten Joker-Karten eingezahlt worden und wurden auf 1.500 Euro aufgerundet für das eine oder andere kleine Extra für Seniorinnen oder Senioren.

Die 5-Euro-Aktion für die Schulspeisung an Wend Raabo ist recht gut angelaufen und findet peu a peu mehr Unterstützerinnen und Unterstützer. Bis wir allerdings die magische Zahl von eintausend Unterstützer*innen beisammenhaben, wird wohl noch eine Weile dauern.

Doch während das neue Jahr langsam Fahrt aufnimmt, möchte ich auch noch einmal einen Moment innehalten und auf das 20-jährige Jubiläum zurückblicken:

Angefangen hatte es im Januar mit meiner Reise nach Burkina Faso und der ersten der Jubiläumsfeiern zu 20 Jahren Wunschträume/Netzwerk für Mädchen- & Frauenprojekte e.V.

Zu meiner großen Freude war mein Freund Leon zu diesem Anlass auch nach Burkina gekommen. Ich hatte ihn Ende 2008 zufällig in Ouagadougou kennengelernt, wir trafen uns 2009 wieder in Burkina Faso und seitdem sind wir in Kontakt.

Es folgten diverse Vorträge in Königswinter, Krefeld, Cuxhaven, immer wieder verbunden mit Begegnungen mit interessanten, wunderbaren Menschen.

Im Zusammenhang mit der Interkulturellen Woche im Rahmen ‘Demokratie leben‘ kam die Gynäkologin Dr. Eiman Tahir zu einem Vortrag nach Cuxhaven und der Shanty- Chor gab ein weiteres Benefizkonzert unter dem Motto ‘Shantys for Africa‘ für uns. Diesmal auch dabei: der Schulchor Sunset Chords Junior vom Amandus- Abendroth- Gymnasium Cuxhaven. Oberbürgermeister Uwe Santjer hatte erneut die Schirmherrschaft übernommen.

Beinahe nahtlos ging es zur nächsten Jubiläumsfeier am 12. Oktober nach München in die Schwabinger Kreuzkirche. Dort sang die Munich International Choral Society von Mary Ellen Kitchens, Matthias Keller spielte die Orgel und Katja Schild und Andreas Dirscherl vom BR lasen gemeinsam und ganz zauberhaft kleine Anekdoten aus meinen Reiseberichten. Alt-Oberbürgermeister Christian Ude hatte die Schirmherrschaft übernommen, und durch den Abend führte sehr einfühlsam Julia Cortis.

Dass nun Mary Ellen Kitchens mit ihrem wunderbaren Chor nach Cuxhaven kommt und zusammen mit dem Shanty Chor am Samstag, 1. Juni 2024 um 19.00 Uhr ein Benefizkonzert in der Katholischen Pfarrkirche St. Marien singen wird, dürfte ein besonderes Highlight dieses Jahres werden. Oberbürgermeister Uwe Santjer jedenfalls hat seine Schirmherrschaft und Anwesenheit bereits zugesagt.

Meine Münchner Freunde Fadumo und Walter Korn fliegen im Februar nach Burkina Faso und werden u.a. Wend Raabo, den ‘Garten der Hoffnung‘ sowie den Kindergarten von Madame Aicha besuchen.

Erste Termine für Schulvorträge stehen im Kalender. Los geht’s am 16. Januar im Abendroth-Gymnasium in Cuxhaven. Im März bin ich wieder in der Grundschule am Lauterbach in Stieldorf und in der Integrierten Gesamtschule Bonn-Beuel.

Meine ursprünglich für Ende Januar geplante Reise verlege ich in den Herbst, denn auch ich muss lernen etwas, langsamer zu treten und die eine oder andere Ruhepause einzulegen.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen einen hoffentlich angenehmen ersten Monat im

Jahr 2024 und bin mit herzlichen Grüßen

Ihre Kathrin Seyfahrt

Wunschträume/Netzwerk für Mädchen- & Frauenprojekte e.V.

Website: www.netzwerk-wunschtraeume.de – E-Mail: netzwerk-wunschtraeume@web.de

(Steuer-Nr.: 143 / 224 / 60660)

Spendenkonto: ‘Netzwerk Wunschträume

IBAN: DE24 7002 0270 0036 2636 44 – BIC: HYVEDEMMXXXHypoVereinsbank
oder
IBAN: DE51 2005 0550 1318 1201 83 – BIC: HASPDEHHXXXHamburger Sparkasse

Tipp: Mittels linker Maustaste können Sie Kontonummern usw. kopieren,
so müssen diese Daten nicht abgetippt und können sofort weiter verwendet werden.

Download als PDF: Rundbrief im Januar 2024

Schreibe einen Kommentar

drei × 3 =

error: Content is protected !!