Afghanistan

Vorübergehend übernehmen wir die Betreuung und die Spendenverwaltung für das  Afghanistan-Projekt Yalda – solange, bis sich der selbständige Verein gegründet und etabliert hat. Verantwortlich für das Projekt sind die Journalistin Dorette Deutsch und die Afghanin Qamar Karzai.

Projekt YALDA

– Ein Tropfen Hilfe ist besser als ein Ozean voll Sympathie –

Freundeskreis

„Yalda – für die Zukunft der afghanischen Frauen“

Der Verein „Yalda“ unterstützt junge Frauen zwischen 16 und 30 Jahre, die während des Bürgerkriegs und in den Jahren der Gewaltherrschaft geboren sind. Für die meisten dieser Frauen gibt es keine Möglichkeit, lesen und schreiben zu lernen bzw. Geld zu verdienen. Bislang gibt es kein Projekt, das sich mit ihnen beschäftigt: Ohne Hilfe sind sie eine verlorene Generation. Mit Unterstützung unseres Freundeskreises sollen sie zunächst lesen und schreiben lernen, sich aber ebenso durch Näharbeiten minimale Verdienstmöglichkeiten eröffnen.

Wichtig ist uns vor allem, dass die Arbeit gemeinsam mit den Afghaninnen geschieht: Die Frauen vor Ort sollen selbst, von uns unterstützt, für eine bessere Zukunft arbeiten und andere Frauen anlernen.

In diesem Sinne sehen wir unsere Arbeit als gemeinsame Friedensarbeit. Denn, so belegen es internationale Untersuchungen, in allen Ländern, in denen Frauen am wirtschaftlichen Prozess beteiligt sind, gehen fundamentalistische Tendenzen zurück.

Langfristig hat unsere Arbeit jedoch auch die Verbesserung von dörflicher Infrastruktur im Blick: Welche wirtschaftlichen Möglichkeiten gibt es im Dorf, um die Einkommensmöglichkeiten zu verbessern? Welche Baumarten (Oliven, Sanddorn) können angepflanzt werden? Gibt es eine neue Vertriebsmöglichkeit von Bioprodukten oder die Installation von Solaranlagen?

In vielen Gegenden gibt es bislang einen schonenden Umgang mit Ressourcen. Mit unserer Arbeit möchten wir auch einen Dialog mit den Afghaninnen und Afghanen herstellen, von deren Kultur und Lebensweise wir lernen möchten.

Bisherige Aktivitäten

·                    Kauf von Nähmaschinen und Unterrichtsmaterial für die Erwachsenenbildung vor Ort

·                    Unterricht der Gruppen im Alter zwischen 16 und 30 Jahre

·                    Regelmäßige Supervision der Arbeit durch Frau Qamar Karzai

Ziel   Planung zur Gründung eines eigenen Vereins

Kontakt

Qamar Karzai

Email: qamar.karzai@gmail.com

Mobil:+49-176-35 77 67 51